Freitag, 10. Juli 2015

Wie man den P2 Peel-Off-Basecoat erfolgreich verwendet

Hallo ihr lieben,

heute möchte ich für den P2 Peel-Off-Basecoat mal eine Lanze brechen.


Ich bin richtig begeistert von ihm, habe aber in Kommentaren und Blogposts bei anderen Bloggern sehr viel ablehnendes gehört.
Er würde den halben Nagel mit abziehen oder man müsste ihn mühsam abpulen und er würde damit keine Ersparnis bringen.

Kosten: ca 1,95
Inhalt: 10 ml
Das sagt der Hersteller: "Peel-Off Unterlack speziell für schwierig zu entfernende Nagellacke. Unterlack 1x (bei 2x lässt es sich leichter entfernen) auf den Nagel auftragen und gut trocknen lassen, bis er transparent ist. Danach mit Nagellack lackieren. Zum Entfernen einfach seitlich abziehen. Kein Nagellackentferner notwendig."


Wie ich ihn erfolgreich verwende

Wer zu faul ist, den ganzen Text zu lesen oder es später nochmal schnell die Zusammenfassung haben will, kann einfach nur die fettmarkierten Wörter lesen ;)

Zuerst muss der Nagel fettfrei sein, also am besten vorher Hände waschen.

...und nicht gleich eincremen. ...oder nur die Haut eincremen, ohne Nägel, liebe Bianca ;)

Dann trage ich 2 Schichten (eher dünne) vom P2 Peel-Off-Basecoat auf.
Die erste Schicht lasse ich einigermaßen trocknen, bevor die zweite drauf kommt. Im Moment dauert das nicht lange. Vielleicht 3 Minuten. Ich habe mal die Zeit gestoppt, bis ich alle Nägel mit Base versehen habe, dauert es 2 Minuten. Das heißt, der erste Nagel konnte schon 2 Minuten trocknen, bis ich mit dem letzten fertig bin.
Danach lasse ich die Base ganz durchtrocknen. Das dauert bei mir, je nach Temperatur und Luftfeuchtigkeit 5-10 Minuten.
Sollte die Base dann immer noch milchig sein (oder ihr zu ungeduldig), könnt ihr eure Nägel mit einem Föhn trocken pusten. Haltet ihn etwas weg oder nehmt die Kalt-Stufe.


(Die ersten Bilder sind Schwarz-Weiß, da ich euch meine unlackierten Nägel nicht zumuten möchte :D )

Am Anfang ist die Base weiß,



...dann wird sie milchig,
nach ca 3-5 Minuten



...wenn die Base trocken ist, ist sie klar geworden:
nach ca 5-10 Minuten



Bei abfärbenden Lacken, solltet ihr noch einen zusätzlichen Basecoat auftragen, da die Peel-Off-Base nicht vor Verfärbungen schützt.

Dann lackiert ihr den Lack oder das Design eurer Wahl.
Am sinnvollsten ist die Base natürlich für Glitzerlacke.
Ich trage die Base aber auch unter Creme-Lacken. Ich hasse ablackieren mit Wattepad und Nagellackentferner. Peel-Off-Bases sind da für mich eine große Erleichterung. Ich muss dann nur noch kleine "Fitzel" vom Rand mit dem Wattepad entfernen. Das ist annehmbar für mich :D

Bei mir hält das ganze nicht weniger lange, als mit anderer Base. Ich lackiere meistens nach 2-5 Tagen neu.
Wenn man viel mit Wasser in Kontakt kommt, muss man danach etwas vorsichtiger mit den Nägeln sein. Also lieber mit Handschuhen putzen :D

Wie man den Lack runter bekommt


Wenn die Zeit gekommen ist, dass der Nagellack nicht mehr auf den Nägeln sein soll,

weiche meine Hände ungefähr 2 Minuten in warmem Wasser ein.
Man kann sich auch einfach eine Zeit lang die Hände waschen.



Dann nehme ich ein Werkzeug, mit dem ich einen Anfang finde, unter den Lack zu kommen.
Hier habe ich einen Nagelhautschieber genommen (manchmal müssen auch die Zähne dran glauben, aber verratet das keinem weiter ;) ) Ihr könnt auch ein Rosenholzstäbchen oder einen Pferdefuß nehmen.






Haltet den Finger unter Wasser, während ihr den Lack vorsichtig abzieht oder runterschiebt.
Manchmal bekomm ich nicht alles in einem Stück runter, aber dann setze ich einfach nochmal an und habe den Lack in 2-3 Stücken ab.




Et voilà, fertig.


Ich hoffe, ich konnte einigen von euch helfen, doch öfter Glitzerlacke tragen zu "können", denn ich weiß von vielen, die einfach keinen Glitzerlack tragen, weil sie angst vorm Ablackieren haben.
Das könnte jetzt der Vergangenheit angehören.

Ich würde mich über eure Erfahrungsberichte freuen, wenn ihr den P2 Peel-Off-Basecoat nach meiner Anleitung verwendet habt.
Habt ihr noch mehr Tipps oder Fragen? Schreibt sie gerne in die Kommentare.


Ihr braucht übrigens nicht schüchtern sein, wenn ihr Fragen habt. Ich helfe euch gerne. Ob in den Kommentaren oder auch per E-Mail.
Denn: Wer nicht fragt bleibt dumm ;)


Habt einen schönes Wochenende.

Liebe Grüße
Steffi

Kommentare:

  1. Liebe Steffi
    Danke für deine tolle Anleitung. Den Trick mit dem Wasser habe ich bis dato noch nicht versucht da er für mich oft auch recht einfach abging. Ich habe mich leider oft gewundert warum so viele Blogger den Peel Off schlechte Bewertungen gegebenn haben da ich ihn einfach liebe. Ich hatte kleine Anfangsprobleme mit dem Lack aber nachdem ich ein wenig ausprobiert habe und es ungefähr so wie du mache sind der Peel Off und ich unzertrennlich.
    LG, Jule.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jule,
      vielen Dank für deinen Kommentar.
      Ich dachte schon, ich wäre die einzige, die die Base mag :D (Scherz, ich hatte natürlich schon vereinzelnd gehört, dass auch andere mit der Base klar kommen :D )
      Schön, dass du auch damit klar kommst!

      Löschen
  2. Ich find den Peel Off Base Coat einfach unfassbar teuer, dafür, dass es nur mit Wasser gepimpter Holzleim ist... das kann ich in einer leeren Lackflasche auch selbst. :D Die ersten schlechten Reviews über den Abziehlack kamen allerdings recht schnell, weswegen ich auch nicht verstehe, wieso ihn sich dann doch noch so viele gekauft haben.
    Ich finde solche Abziehdinger im Umgang aber recht tricky. Ich habe Glück, bei mir funktionierts auch ohne Einweichen meist recht gut - ein bisschen vom Nagel büße ich allerdings auch manchmal ein. Aber hey, besser als den Glitzerlack so vom Nagel puhlen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Versuchs doch mal mit Wasser, damit du doch nichts mehr vom Nagel einbüßt :)

      Löschen
  3. Für mich waren die schlechten Bewertungen des Peel-Off Lackes auch immer unverständlich, zumindest mit dem von P2 komme ich hervorragend zurecht. (Der von Isadora IST einfach grottig ...) Verwende ihn genau wie Du, nur, dass ich zum "ablackieren" kein Werkzeug brauche. Ich "schiebe" ihn einfach mit etwas Druck mit meinem Daumen, und finde dadurch einen Anfang um ihn runter zu knibblen. I.d.R. kommt der in 2-3 Stücken runter. Ich denke, das vorherige waschen macht einen Unterschied in der Haltbarkeit, ich wasche meine Hände vor dem Lackieren immer gründlich mit warm Wasser und Seife, und bearbeite die Nägel mit einer Nagelbürste, damit sie auch wirklich fettfrei sind. :D

    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  4. ich überlege mir auch die ganze zeit schon ob ich mir den hole..da ich genau so faul bin mit wattepad und entferner das ganze zu entfernen... gestern zb habe ich meine hände auch im warmen wasser einweichen lassen und dann den nagellack abgezogen ( funktioniert natürlich nur wenn ich mehrere schichten auftragen musste ) also funktioniert auch ohne son lack.. nur weis ich jetzt nicht obs mit diesem peel off lack schonender ist ? denn wenn ich die lacke abziehe vom nagel habe ich danach auf den nägeln so unschöne weise reste drauf.. weis nicht wie ich das beschreiben soll. die entferne ich dann zusätzlich weg ..dann ist die oberfläche auch glatt aber dennoch sieht man unschöne weiße reste.. liegts vielleicht daran das es überhaupt nicht gut ist für die nägel das so zu machen wie ich es mache ? xD ich leide auch sehr an brüchigen nägeln.. blättert vorne ab..aber auch nur bei 2 finger..

    meine nägel gönn ich auch jetzt man endlich ne kleine pause..

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön. :) Das mit dem Aufweichen im Wasser muss ich das nächste Mal probieren, denn irgendwie will sich so ein Peel-Off Zeug nicht gern wieder von meinem Nagel lösen... :D Danke für die ausführliche Beschreibung!

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  6. Ich fand die Peel-Off Base von P2 auch nicht so prickelnd. Allerdings muss ich zugeben, dass ich sie erst zweimal verwendet habe.
    Nach deiner Anleitung wird er bestimmt besser funktionieren, da bin ich mir sicher. Trotzdem denke ich, dass das P2-Produkt nicht wirklich ein Highlight seiner Kategorie ist, da der Peel-Off-Effekt auch ohne einweichen und unter Wasser abziehen funktionieren sollte.

    AntwortenLöschen
  7. Danke für diesen Post! Ich wollte eigentlich auch mal eine Lanze für die Peel Off Base von p2 brechen, denn ich finde die auch ziemlich gut! Zumindest nach den zwei Mal benutzen bisher, und das obwohl ich auch viel negative Kritik gelesen habe. Die Behandlung mit warmem Wasser vorm Abziehen macht definitiv jede Menge aus, das habe ich bei der Base von essence auch immer so gemacht. Dann klappt das richtig gut! Selten mal reiße ich mir die Nageloberfläche kaputt, aber das schiebe ich dann nicht auf die Peel Off Base, sondern auf meine brüchigen, weichen Nägel und auf das vorher nicht ausreichende Wasser. Nach dem Duschen geht das Abziehen zum Beispiel auch immer super, vor allem auch mit einem Rosenholzstäbchen :)
    Ich finde, es geht auch schon wesentlich besser wenn man die Schicht(en) der Peel Off Base recht großzügig aufträgt. Aber dass man die nicht völlig trocken vom Finger schaben will ist glaube ich das wichtigste. Dann geht bei mir auch immer viel vom Nagel kaputt...
    Für mich also ein Erfolgsprodukt, und ich überlege schon wie viele Back Ups ich mir noch holen sollte bevor ein paar Teile aus der Pflegetheke von p2 zugunsten der neuen Eigenmarke verschwinden müssen. Man weiß ja noch nicht, welche das sein werden! Ich bange ein bisschen um die Peel Off Base.

    Liebe Grüße!
    Caline

    AntwortenLöschen
  8. Hallo, ich habe heute auch zum ersten Mal die Base in Benutzung. Ich habe sie auch in zwei Schichten aufgetragen, dann ganz normal Unterlack, 2x Farblack und Überlack aufgetragen. Ich bin morgen mal gespannt aufs Abziehen. Bis jetzt hält alles Bombe. Weißt Du, ob man die Base dauerhaft verwenden kann. Ich bekomme so trockene Nagelhaut trotz Pflegens vom Nagellackentferner. Dann wäre dies eine gute Alternative für mich. Ich wünsche Dir eine schöne Woche. Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, ich bin gespannt, ob es dir gelingt.
      Ich nutze die Base sehr oft und würde sagen, dass man sie auch dauerhaft als Base benutzen kann.
      Ansonsten kann ich den Nagellackentferner von Priti NYC empfehlen. Er kostet zwar etwas mehr, aber dafür sind die Inhaltsstoffe wohl nicht so giftig und er trocknet nicht aus. Bei Petras Nailstore habe ich meinen gekauft.

      Löschen

Ich freue mich über all eure lieben Kommentare. Danke, dass ihr euch so fleißig mit mir austauscht :*