Samstag, 25. Januar 2014

Ich habe mir meine Haare geschnitten

Hallo ihr lieben,

ich hatte schon länger vor, zum Friseur zu gehen. Aber irgendwie habe ich es immer nicht gemacht. Ich wusste nicht genau zu welchem. Letztes mal, als ich mir die Spitzen hab schneiden lassen, waren sie danach viel kaputter als vorher :O Vielleicht war die Schere stumpf?

Heute Morgen habe ich dann mit ein paar Mädels geschrieben, irgendwie kamen wir auf das Thema Haare färben, schneiden, Dauerwelle, usw... Da habe ich spontan den Entschluss gefasst:
Ich schneide sie mir heute selber!

Also ging ich ins Bad und glättete mir erstmal meine Haare.




Ich habe so ein Set von Weltbild, in dem sich so ein Kamm-und-gleichzeitig-festhalte-Ding befindet. Damit habe ich mir eine Strähne abgeteilt und ...ähm... seht am besten selbst :D





So sahs nach der erste hälfte aus:



Fertig:



Das kam ab. Ich habe ein Küchentuch ins Waschbecken gelegt, damit ich die Haare nachher besser aufsammeln konnte.


Zum Vergrößern könnt ihr aufs Bild klicken.





Vorher:

Nachher:
(Mein Schlafanzugoberteil könnte verrutscht sein, deshalb nicht so sehr am Muster orientieren bei der Länge)





Da meine Haare, wie ihr oben ja sehen konntet, relativ wellig sind, wird man nicht sehen, wenn was schief oder ungleichmäßig geschnitten ist. Selbst wenn ich die Haare glätte, mache ich die Spitzen etwas gebogen, sodass man es auch dann nicht sehen würde.

Hätte ich ganz glatte Haare, hätte ich mich wohl nicht selber rangetraut.

Kommentare:

  1. Oh deine schönen langen haare... aber es ist sehr gut geworden!!! Und endlich konnte ich dich mal sehen, so lange wie ich deinen Blog schon lese ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, ich habe grade gesehen, dass ich beim letzten Haare-Post das selbe Oberteil anhatte :D
    http://gepunkteter-nagellackblog.blogspot.de/2013/03/ich-war-beim-friseur.html

    AntwortenLöschen
  3. Gut gemacht. Bei dieser Länge geht das sehr gut, das selber schneiden. Das Schneideset ist ja interessant!

    Ich schneide mir schon ewig die Haare selber und auch jetzt, wo sie wieder nur etwa schulterlang sind. Nicht nur die Spitzen, sondern auch die Form, also ich versuch mich an leichten Stufen und einfach nicht nur alles gleich lang. Alles, was ich gerne wöllte, bekomm ich allerdings nicht hin - einerseits, weil ich eben nicht wirklich gut hinten schneiden kann, andererseits weil ich es nicht über den Spiegel richtig koordinieren kann. Irgendwann geh ich mal wieder zum Friseur *lach* aber bei meinem Mann bleib ICH am Schneiden!

    LG, Moni

    AntwortenLöschen
  4. Hui das ist echt serh gut geworden! Ich habe mir auch etwa 2 Jahre lang die Haare selbst geschnitten, aber kurz vor Weihnachten war ich dann doch mal wieder beim Friseur, weil ich einfach ein ganzes Stückchen abhaben wollte.
    Selbst schneiden ist gar nicht so schwer wie es klingt, finde ich. :)

    AntwortenLöschen
  5. ah gbt es doch noch mehr bilder wo man dich ganz sieht ;-) ich seh immer nur deine Fingernägel ;-) Aber ich werd mir nun dein Blog mal komplett durchlesen. Aber ich finde dich vom Bild her sehr sympathisch ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Ich würde mich das niemals trauen... ist dir gut gelungen!

    AntwortenLöschen
  7. Ich würde es mich auch nicht trauen :D Aber ich habe auch den perfekten Friseur meines Vertrauens gefunden - sonst lasse ich da niemanden mehr dran.
    Süß guckst du auf den ganzen Fotos :) Geglättet sehen deine Haare übrigens wunderschön aus! Ist aber sicherlich zu viel Arbeit für den Alltag...

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe zu sehr schiss davor... Aber du hast es sehr gut hinzukommen :)

    AntwortenLöschen
  9. Die Länge steht dir sehr gut!
    Ich hab wirklich sehr glatte Haare und schneide seit einem missglückten Pony-Nachschneideversuch nichts mehr selbst ;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über all eure lieben Kommentare. Danke, dass ihr euch so fleißig mit mir austauscht :*