Montag, 8. Februar 2016

Herzen, Reverse Stamping

Hallo ihr lieben,

ich weiß gar nicht, ob ich hier auf dem Blog schonmal Reverse Stamping gezeigt habe.
Ich habe es schön öfter gemacht, aber auf die Nägel kam es noch nicht so oft.
Es ist mir bisher oft zerbrochen, weil ich es zu lange hab liegen lassen.




Was ist Reverse Stamping?
Hierfür stampt man ein Motiv, lässt es aber auf dem Stamper und bestreicht es mit Klarlack/Topcoat.
Auf dem Stamper malt man die Motive, meist mit verschiedenen Farben, aus.



Hier habe ich noch eine andere Farbkombi gemacht (links), mit Pastellfarben.


Möchte man das Motiv recht schnell auf den Nagel bringen, kann man gut schnelltrocknenden Topcoat nehmen. Wenn man es später erst weiter verwenden will, sollte man auf jeden Fall normalen Klarlack nehmen. Der schnelltrocknende Topcoat wird nämlich irgendwann hart und brüchig, der Klarlack bleibt recht elastisch.




Um es auf den Nagel zu bringen, lackiert man seine Nägel und lässt den Lack etwas antrocknen.
Dann legt man das kleine Kunstwerk einfach auf den Nagel.
Ich drücke es immer etwas mit den Fingern an und für die Ränder nehme ich ein Werkzeug (Ende des Pinsels).
Man darf nicht zu viel und zu lange rumdrücken. Der noch nicht ganz getrocknete Lack weicht das Reverse Stamping nämlich wieder etwas auf.
Die überstehenden Ränder schneide ich mit einer kleinen Zange/Schere ab. Das feine Clean up mache ich wie immer mit dem Pinsel.



Für die Basefarbe haben mich meine lieben Instaladies beraten. Ich glaube, ich wäre nie auf Grau gekommen. Es gefällt mir aber richtig gut.
Euch auch?


Beteiligte Lacke:
Essie Petal Pushers
Jolifin Stampinglack

Für die Herzen:
Essie Fiji
Debby 31
OPI Kiss Me I'm Brazilian
Manhattan Lollipop&Alpenrock


Stampingschablone:
BP-61 von Bornpretty

Kommentare:

  1. Das ist richtig toll geworden! Sieht wirklich super aus. :)

    AntwortenLöschen
  2. Find ich wirklich klasse! :) Sehr süße Kombi.

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  3. Sieht echt gut aus (: Ich hab mich auch schon mal an einem Reverse Stamping versucht, leider hat es mit dem festkleben auf dem Nagel so überhaupt nicht geklappt :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, wieso hat es denn nicht geklappt?
      War dein Lack darunter vielleicht schon zu trocken? Du kannst auch Lack oben drüber lackieren, der weicht alles darunter ja nochmal auf und dann klebt es am Nagel fest.

      Löschen

Ich freue mich über all eure lieben Kommentare. Danke, dass ihr euch so fleißig mit mir austauscht :*